Header image
 

 

''Stark sein, sinnvoll trainieren und im Kampf gewinnen''

 

 


 

Was ist MMA?

MMA (Mixed Martial Arts) ist eine Vollkontaktsportart und besteht aus einer Mischung aus verschiedenen Kampfsportarten. Man kann diese Sportart auch als den Zehnkampf des Kampfsports bezeichnen, da MMA an Effektivität, Komplexität und Taktik  kaum zu überbieten ist. Hierbei werden die Schlag- und Tritttechniken (Striking) des Boxens, Kickboxens, Taekwondo, Muay Thai und Karate als auch der Bodenkampf- und Ringtechniken (Grappling) des Brazilian Jiu-Jitsu, Ringens, Judo und Sambo benutzt. Anders als z. B. in vielen traditionellen Kung-Fu-, Judo- oder Karate- Stilrichtungen fehlen bei Mixed Martial Arts Formen oder Techniken, die nicht direkt in einem Kampf einsetzbar sind. Ebenso werden wegen der Versportlichung keine reinen Selbstverteidigungstechniken (Fingerstiche, Handkantenschläge, Nervendruck-, Entwaffnungs- und Waffentechniken) trainiert. MMA stärkt gerade die Selbstdisziplin, Selbstkontrolle, die Teamfähigkeit sowie das Selbstbewusstsein und eignet sich auch hervorragend zur Selbstverteidigung. Das Ziel im MMA ist es nicht mit purer Gewalt einen Gegner zu Boden zu bringen oder anderweitig Gewalt auszuüben, sondern mit den erlernten Techniken im Bodenkampf, Clinch oder im Stand seinen Gegner mit Kontrolle und Selbstbeherrschung zu besiegen.